Jörg

Baloo ist mein fast sechs Monate junger Havaneser, der neugierig durch die Welt tapst und alles erkunden will, was über, unter, vor, hinter und neben ihm passiert. Seinen Namen hat er übrigens, weil er so ein wenig aussieht wie Baloo, der Bär aus dem Dschungelbuch. Bellen kann der kleine Kerl auch schon, aber ihr wisst ja: "Hunde, die bellen, beißen nicht." Das soll auch so bleiben. Eines haben wir jedenfalls schon gemeinsam: Wir gehen Gassi lieber bei Sonnenschein.

Hilfe, mein Hund will nicht stubenrein werden

  • von

Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos. – Frei nach Loriot

Das Zusammenleben mit einer oder mehreren Fellnasen macht Spaß, stellt allerdings auch einige Ansprüche an die Besitzer. Eine besondere Eigenschaft adelt Frauchen und Herrchen gerade zu Beginn der Partnerschaft: Geduld. Diese benötigst Du besonders, wenn Du Dir einen kleinen und noch unerfahrenen Welpen ins Haus geholt hast. Ein junger Hund muss erst lernen, was sein Mensch von ihm erwartet. Kein Welpe kommt stubenrein auf die Welt, daher sollten sich Hundebesitzer am Anfang darauf einstellen, mit dem neuen Familienmitglied auch nachts mehrfach vor die Tür zu gehen.

Wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben. Aber mit ein paar nützlichen Tipps ist die erfolgreiche Welpenerziehung zur Stubenreinheit wahrlich kein Hexenwerk.Weiterlesen »Hilfe, mein Hund will nicht stubenrein werden

Die ersten Wochen des Welpen daheim

  • von

Wenn Du Dich für einen Welpen entschieden hast, übernimmst Du eine große Verantwortung für dieses kleine Lebewesen und solltest diese nie an andere Personen abgeben. Ein freundlicher Nachbar oder ein Hundesitter eignen sich besonders in der Eingewöhnungsphase nicht als Bezugspersonen, da diese Menschen das neue Familienmitglied eher verwirren. Ein junger Hund benötigt Orientierung und Zuwendung, nachdem er in sein neues Zuhause eingezogen ist. Schließlich ist er gerade von seinem Rudel, also seiner Mutter und seinen Wurfgeschwistern, getrennt worden. Ein Welpe darf die Eingewöhnungszeit nicht alleine im neuen Heim verbringen, da die Präsenz seines Frauchens oder Herrchens die gegenseitige Bindung stärkt. In der Welpenphase gilt: Nähe schafft Vertrauen. Wenn Du dieses berücksichtigst, lässt Du einen wesensfesten Hund an Deiner Seite heranwachsen.

Egal wie groß Dein Haus ist, ein junger Hund wird immer in Deiner Nähe sein.- Pamela Dugdale

Weiterlesen »Die ersten Wochen des Welpen daheim