Felix & Kessy

Felix & Kessy Wir, das sind Kessy und Felix und wir haben die große Ehre Artikel zu allen Themen rund um das Thema Barf und Ernährung mit euch zu teilen. Solltet ihr einmal Fragen oder Anregungen haben, teilt sie uns gerne mit. Kessy ist eine fünfjährige Mischlingshündin (Jack-Russel- Terrier/ kleiner Münsterländer) aus dem Tierheim und wird, seit sie bei uns ist, gebarft. Kessy wurde aufgrund schlechter Haltung ins Tierheim gebracht und galt dort als "Problemhund". Sie hatte Probleme mit anderen Hunden, hat zum Teil auch Menschen gebissen und hörte auf niemanden. Aber zwischen uns stimmte sofort die Chemie und selbst die Mitarbeiter des Tierheims waren überrascht, wie viel Nähe und Vertrauen Kessy uns von Beginn an schenkte. So war für uns vom ersten Moment an klar: DIESER Hund muss es werden und nach zahlreichen Besuchen, wurde sie es auch.

Barf bei Welpen – Wie fange ich am besten an?

Immer wieder hört man von zu schnell wachsenden Welpen, Futtermittelunverträglichkeiten und nicht selten sind Besitzer von Welpen sehr verunsichert, wie sie ihrem neuen Familienmitglied eine gesunde, artgerechte Entwicklung ermöglichen können. In diesem Artikel wollen wir daher zeigen, warum es gerade im Welpen- und Junghundealter Sinn macht, einen Hund mithilfe von biologisch, artgerechtem, rohen Futter (BARF) zu ernähren und wie man einen Welpen „barft“. Weiterlesen »Barf bei Welpen – Wie fange ich am besten an?

Welpen Barfen – Welche BARF-Zusätze braucht ihr Hund wirklich?

Eines der wohl am kontroversesten diskutierten Themen rund ums Barfen, stellt das Thema Zusätze dar. Welche Zusätze sind wirklich nötig? Welche Zusätze schmücken sich mit dem Luxusstatus ? Und welche Zusätze schaden vielleicht mehr, als dass sie einen Nutzen haben? All diese Fragen werden wir in diesem Artikel behandeln und Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, was Sie wirklich brauchen, damit ihr erwachsener Hund alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Weiterlesen »Welpen Barfen – Welche BARF-Zusätze braucht ihr Hund wirklich?

5 Fehler beim BARF – Diesen Gefahren setzten Sie ihren Hund aus!

Leider ist es so, dass in diversen BARF-Gruppen z.B. bei Facebook oder in anderen Online-Foren immer wieder von Hunden berichtet wird, die aufgrund falscher „BARF-Fütterung“ schwere Erkrankungen oder Verletzungen erleiden. Dieser Umstand verunsichert viele Neulinge, was dazu führt, dass sie unter Umständen trotz der vielen Vorteile von der biologisch, artgerechtem, rohen Fütterung Abstand nehmen.  In diesem Artikel lesen Sie daher meine Top 5 der Fehler, die Sie im Bereich der biologisch, artgerechtem, rohen Fütterung unbedingt vermeiden sollten.Weiterlesen »5 Fehler beim BARF – Diesen Gefahren setzten Sie ihren Hund aus!

BARF – Fell füttern bei Hunden – Warum ist das so wichtig?

Kürzlich fragte uns eine Leserin, ob sie Fell verfüttern müsse. Aus diesem Grund widmen wir uns in diesem kurzen Artikel dieser Frage zu und untersuchen, ob wirklich eine Notwendigkeit besteht und welche Vorteile sich gegebenenfalls aus der Fütterung von Fell ergeben.

Um es vorweg zu nehmen: Absolut unerlässlich ist eine regelmäßige Gabe von Fell nicht. Es ist aber durchaus zu empfehlen und in der Regel förderlich für den Hund. Weiterlesen »BARF – Fell füttern bei Hunden – Warum ist das so wichtig?

Öle und Fette beim Barfen für Hunde – Was darf gefüttert werden?

Die Fütterung von hochwertigen Ölen ist seit langer Zeit im BARF-Bereich etabliert. Dies liegt daran, dass in der heutigen Massentierhaltung das Fleisch unserer Nutztiere bei weitem nicht mehr so viele ungesättigte Fettsäuren enthält, wie früher. Diese Fettsäuren sind für den Hund aber essentiell und daher eine Fütterung von hochwertigen Ölen unbedingt notwendig. Hierbei sind einige Dinge zu beachten, damit ihr Hund auch den vollen Nutzen aus der Fütterung der Öle ziehen kann.
Weiterlesen »Öle und Fette beim Barfen für Hunde – Was darf gefüttert werden?

https://pixabay.com/de/hund-dogue-de-bordeaux-mastiff-734689/

So Barfen Sie ihren Hund richtig!

Die Fütterung bei „Barfern“ wird oftmals sehr genau beobachtet und von anderen Hundebesitzern, die z.B. Trockenfutter o.ä. füttern mit etwas Verwunderung, Ekel, etc… verfolgt. Oft schleichen sich nach einiger Zeit gewisse Rituale ein, die zum Teil begründet und zum Teil unbegründet bzw. einfach nur aus Gewohnheit passieren. In diesem Artikel wollen wir aber zeigen, welche einfachen Regeln Sie beachten sollten, wenn sie Ihren Hund nach dem Modell der „biologisch, artgerechten, rohen Fütterung“ (kurz. BARF) ernähren.Weiterlesen »So Barfen Sie ihren Hund richtig!